Stillwater Giants für heute und andere Sommertage

Bei mir etwas in Vergessenheit geraten, möchte ich die vier Jungs aus, wer hätte es gedacht, Australien ausgraben. Die Stillwater Giants haben weiß Gott auf jeden vernünftigen Musik-Blog dieser Welt einen kleinen Artikel verdient. Denn Ihre Musik ist klassisch rockig und nicht überladen von elektronischen Bässen, zischenden Beats oder super langen Pseudopausen. Einfach drauf los, laufen lassen… Die Musik passt zu einem Besuch im Pub genauso gut wie zu „ich lade euch, meine Kumpels, heute Abend auf ein Bier ein“. Was an dieser Stelle viel zu selten passiert möchte ich anmerken.

Mit ihrem meiner Meinung nach kreiertem Meisterwerk „Fly Under The Radar“ inkl. des Videos haben Sie mich erreicht und auch das im letzten Jahr erschienene Album „Munich“

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: , , , ,

Sundara Karma – Mega

Derbe, derbe was da geschaffen wurde. Das frische Album „Youth is Only Ever Fun in Retrospect“ von der Band Sundara Karma kam ganz unverhofft und liefert mehr als so manches renommierte Althasen-Album. Mich persönlich hat es etwas übermannt, als ich plötzlich diese krasse Rock-Pop-Musik im Wohnzimmer aufdrehte.

Die Musik der englischen Band hat viele Facetten und ist somit auch mit Vielem vergleichbar. Dennoch möchte ich festhalten, das hier viel eigener Charakter im Werke steckt. Sowohl für meinen besten Kumpel, der bekanntlich größter Anhänger der Foo Fighters ist, als auch für Gaslight Anthem Fans wird hier geliefert. Die Musik ist absolut hörenswert.

Rock, Folk, Indie. Was auch immer auf der Packung steht,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: ,

Parcels – Funky vom feinsten

Nicht nur das Aussehen ist bei den Brüdern der Diskoabteilung besonders. Fast vergessenen Acid-Disko-Sound können unsere Ohren erhaschen, wenn wir die digitalen Platten der Dudes aus Australien auflegen. Selbst dem absoluten Obermuffel wird mit diesen Beats eine stimmungsvolle Party gelingen. Die Band, in Berlin gegründet, erlangt schon seit einiger Zeit mehr an Ansehen bzw. Zuhörern und beweist auf vielen Konzerten das sie Massenkompatibel ist. Daft Punk ist hier nur ein erster Vergleich. Ein Tourplan der Jungs ist für euch verlinkt, zudem wie immer ein Spotify-Link. Viel Freude beim Reinhören…

Tourplan:
http://www.kkt.berlin/bands/artist-details/artist/parcels.html

Spotify:

 

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: , , ,

Fake Laugh, voll drauf mit Gitarren Chorus

Diese Band hat mich sofort in Ihren Bann gezogen und das behaupte ich weiß Gott nicht von jeder Band, außer von the Cocktolus. Fake Laugh – alleine der Name erzählt wahre Geschichten. Auch wenn diese Band noch sehr jung ist, wirken die Sounds wie routinierte Rock-Pop-Indie Hersteller. Mit „Ice“ schaffen Sie ein Brett mit „Great Ideas“ schaffen Sie Harmonie-Deluxe und auf das, was noch kommt, können wir gespannt sein. Die Playlist auf Spotify ist dezeit noch sehr kurz, aber die erste eigene EP verrät, die Jungs meinen es ernst und schaffen eigene Sounds. Wer The Cure mag und The Drums hört und Al Bairre liebte, wird hier definitiv auf seine Kosten kommen.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: , , , ,

the Cocktolus: Zwischen Schutt und Asche

In einem Moment berichten wir noch darüber das sich the Cocktolus augenscheinlich im Studio versammelt haben um neue Sounds zu generieren, ereilen uns auch schon erste Bilder die klar beweisen, the Cocktolus erschaffen in der Tat weiteres aufregendes Material. Leider können wir euch noch nichts auf die Ohren geben, doch das erste Bildmaterial verrät, die Jungs greifen an und meinen es verdammt ernst.

Zwischen Schutt und Asche liegt ein Ort an dem es sich rocken lässt, so lassen sich die Bilder interpretieren. Rostige Bärte, saftige Äcker und verlassene Industrie, dass sind Elemente die Songs Charakter geben. Hier wartet etwas großes auf uns.

Neben all den flippigen Altagssounds, der vor Optimierung nur so blutet und ächzt,

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte:

the Cocktolus im Studio!?

Viele hätten nicht damit gerechnet das the Cocktolus so schnell wieder von sich hören lassen. Insider-Informationen zufolge stehen the Cocktolus schon bald wieder im Studio und produzieren neues Material. Aktuell ist noch nicht bekannt was und in welche Form Aufnahmen durchgeführt werden. Jedoch versucht die Redaktion von Indie-Feed zeitnah genauere Informationen zu liefern oder gar an erste Tonfetzen zu kommen. Sobald wir etwas hören, werdet ihr etwas zu hören bekommen!

 

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte:

Al Bairre lösen sich auf

Vor einiger Zeit berichteten wir über die hörenswerten Songs der Band Al Bairre. Nun hat die Band in einem Facebook-Post bekanntgegeben, dass ihre letzten Konzerte bis Mitte April spielen werden und in nächster Zeit nicht mehr gemeinsam auftreten. Als Grund nannte die 2012 gegründete Band das „Alle gesetzten Ziele erreicht“ und Sie neugierig auf neue Ziele sind. Zum Glück  kündigten jedoch die Musiker im gleichen Atemzug einige Soloprojekte an. Wir dürfen also gespannt sein.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte:

NONA, rar aber kostbar

Zugegeben, dass bereitgestellte Material von NONA ist (noch) begrenzt, doch das was auf den Musikplattformen zu hören ist, überzeugt. Das im Jahr 2013 gestartete Soloprojekt des entspannten Singer-Songwriter Michael Goldman, der unteranderem durch die hervorragende Band Cold War Kids bekannt wurde, hält eine EP mit herrlichen Klängen und akustische Musik bereit. Neben „Otherways“ sind offiziell noch die weiteren Schmankerl „Ghosts Outside Of My Hands“, „Honey Money“ und „The Last Time“ veröffentlicht.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte:

Hein Cooper mit Rusty und Album

Alles andere als rostig klingt die erste und schon etwas länger bekannte Songauskopplung aus dem im letzten Jahr erschienenden Album „The Art Of Escape“. Der Song Rusty macht alles richtig und überzeugt mit Rhythmus und Gefühl. Dazu eine wirklich gute Stimme des Australiers – auf den Takt! Obwohl meiner Ansicht nach gesagt werden sollte, dass die Stimme im Album ab und an hinter ihren Möglichkeiten bleibt. Da geht noch mehr, dennoch sehr stark! Das Album hat sowohl Herz als auch Schmerz, erzeugt Momente des Leidens zugleich auch Freude. Insgesamt sehr ruhig gehalten, die Gitarre wird überwiegend gezupft.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: , ,

Dope Lemon mit Honey Bones

Durch Zufall stieß ich vor kurzem auf die Band Dope Lemon. Ihr Album mit dem teilweise psychedelischen Sound „Honey Bones“ liefert von Anfang bis Ende interessante Töne. Entspannte Musik zum eintauchen und auf jeden Fall mehr als nur Hintergrundgeplänkel. Schirmherr Angus Stones ist grundlegend bekannt für seine relaxten Töne und liefert so auch in seinem jüngsten Projekt eine Songaufstellung der anderen Art. Die insgesamt zehn Songs gehen runter wie warme Butter.

Weiterlesen ›

Veröffentlicht unter Allgemein
Schlagworte: ,